Jetzt wird's lecker

Rezepte

Osterlamm
Fleisch

Osterlamm

In vielen Regionen Deutschlands gehört das Osterlamm zum Osterfest dazu. Die Lammkeule lässt sich auch problemlos auf dem Grill zubereiten. Pünktli...

weiterlesen

Grillrezepte in Deutschland: Was landet am häufigsten auf dem Grill?

Insbesondere bei sonnigem Wetter und angenehm warmen Temperaturen bestätigt sich, was viele behaupten: Grillen ist das beliebteste Hobby der Deutschen. Und tatsächlich: Wenn man sich im Sommer mal umschaut, sieht man in Gärten und auf Terrassen so gut wie jeden grillen oder smoken. Dabei wehen einem die verführerischsten Düfte aus allen Ecken entgegen und nicht selten fragt man sich, was da gerade gegrillt wird und so fantastisch riecht. Die Antwort lautet in der Regel: Fleisch! Denn für die überwiegende Mehrheit der Deutschen gehören Steaks, Fleischspieße und Würstchen auf den Grill. Wir haben für dich sowohl deftige, kalorienreiche Grillideen als auch ein paar gesunde Grillrezepte gesammelt, die ebenso lecker, saftig und unwiderstehlich sind – damit du beim nächsten Barbecue noch mehr variieren kannst.

Gut eingelegt: Am Anfang war die Marinade

Was wäre ein richtig gutes Stück Fleisch ohne eine leckere Marinade? Diese sorgt nicht nur für geschmackliche Vielfalt, sondern auch dafür, dass dein Fleisch auf dem Grill nicht austrocknet und schön saftig bleibt. Die zwei Grundzutaten für jede Marinade sind Salz und Öl. Durch das Salz werden die Fleischsäfte aus dem Fleisch herausgezogen, und dann, zusammen mit den Aromen aus der Marinade, wieder aufgesaugt. Außerdem formt Salz die Proteinstrukturen im Fleisch um, sodass Lücken entstehen, die sich wiederum mit Feuchtigkeit füllen und das Fleisch noch saftiger machen. Öl ist ein Geschmacksbooster für jede Marinade und ein „Muss“ – denn die meisten Kräuter und Gewürze in der Marinade entfalten erst ihren Geschmack, wenn sie in Öl eingelegt werden. Weitere beliebte Zutaten für Marinaden-Rezepte sind, neben Gewürzen wie Rosmarin und Thymian, auch Sojasauce, welche den Fleischgeschmack verstärkt, und Honig, der für eine leckere Kruste sorgt. Wichtig bei jedem Grillrezept rund ums Marinieren: Das Fleisch von allen Seiten wenden und gut kühlen. Je nach Fleischsorte ca. 2 Stunden (Hähnchen) bis 5 Stunden (Nackensteak) ziehen lassen.

Grillbeilagen: Das Extra zu jedem guten Stück Fleisch

Eine richtig runde Sache wird das Grillen erst mit den passenden Beilagen. Salate aller Art sind hierbei der echte Klassiker und gehören in jede gute Sammlung von Grillrezepten. Egal ob grüner Blattsalat, klassischer Nudel- oder ausgefallener Kartoffelsalat - die kalte Grillbeilage lässt sich super vorbereiten und mitnehmen. Blattsalate sollten erst kurz vor dem Servieren mit Dressing vermengt werden, damit sie knackig bleiben. Kartoffel- oder Nudelsalate hingegen können gut einige Stunden durchziehen, damit sie noch besser schmecken. Für noch vielfältigere Grillideen und herrliche Geschmackserlebnisse sorgen Rezepte für mariniertes Gemüse, selbst gebackenes Brot und gewürzte Dips.

Clevere Grillidee: Dein Rezept für einen fantastischen Grillabend

Ob spontan und geplant – ein paar Dinge sind auch bei einem gemütlichen Barbecue vorher zu erledigen oder eben gekonnt zu delegieren: Prüfe, ob genügend Gas bzw. Holzkohle für deinen Grill vorhanden ist. Stelle die Getränke kalt und bereite Eiswürfel vor. Nudel- und Kartoffelsalate lassen sich – im Gegensatz zu grünem Salat – gut einen Tag vorher zubereiten oder einfach von Freunden mitbringen. Auch Kräuterbutter kann optimal im Voraus hergestellt und in kleinen Portionen eingefroren werden. Grillspieße und Co. solltest du idealerweise einige Stunden vor dem Grillen vorbereiten und kühl stellen. Dann kann das Schlemmen durch die verschiedensten Grillrezepte auch schon losgehen – wir wünschen guten Appetit!

Folge uns auch unter:

  • #grillenkannjeder

  • #backtofire

  • #landmanngrills