QuickStart: Gasgrill einbrennen und Gasflasche richtig anschlie­ßen

Erfahre hier wie du die Gasflasche richtig an deinem Grill anschließt, damit du gut und vor allem sicher grillen kannst und wie du anschließend deinen neuen Gasgrill richtig einbrennen kannst.



DEINE CHECKLISTE ZUM DURCH­STARTEN

1. Gasflasche anschließen

  • Stelle sicher, dass sich alle Reglerknöpfe deines Grills in der AUS-Position befinden.
  • Schließe den Druckregler deines Grills an die Flüssiggasflasche an. Achte darauf, dass die Verbindung fest ist.
  • Kontrolliere, ob alle Verbindungen dicht sind (Leckage-Prüfung).


2. Leckage prüfen

  • Mische Spülmittel und Wasser im Verhältnis 1:1.
  • Trage die Mischung auf das Gasventil, den Schlauch und den Druckminderer auf. Drehe das Ventil der Gasflasche auf.
  • Sollten sich Seifenblasen bilden, bedeutet dies, dass hier Gas austritt. Drehe die Gasflasche zu und überprüfe, ob die Anschlüsse fest sitzen. Wenn dies der Fall ist, wende dich an unseren Kundenservice und wir tauschen das Teil aus.


3. Grill anzünden

Gasgrill einbrennen
  • Öffne den Deckel deines Grills.
  • Drehe die Flüssiggasflasche auf.
  • Drehe den Reglerknopf eines Brenners auf die maximale Position und betätige die Zündung. Wenn der Brenner angezündet ist, schalte nacheinander weitere Brenner dazu.
  • Schließe den Deckel und lasse deinen Grill auf die gewünschte Grilltemperatur aufheizen.


4. Gasgrill einbrennen

  • Vor der ersten Nutzung muss dein Grill von Produktionsrückständen befreit werden. Zünde die Brenner wie oben beschrieben an und lasse sie ca. 25 min lang bei maximaler Hitze und ohne Grillgut brennen. Schließe dazu den Deckel. Durch die Verbrennung der Rückstände kommt es zur Rauchentwicklung. Wenn kein Rauch oder Geruch mehr entsteht, sind die Rückstände beseitigt.
  • Pinsele den Grillrost dünn mit Sonnenblumenöl oder Rapsöl ein und setzte ihn in deinen Grill ein.
  • Schalte den zugehörigen Brenner auf maximale Temperatur ein.
  • Schließe den Deckel und lasse den Grillrost ohne Grillgut einbrennen, bis sich kein Rauch mehr bildet.

Hinweis: Emaillierte Roste und Edelstahlroste müssen nicht eingebrannt werden.



5. Grill reinigen

Gasgrill reinigen
  • Brenne deinen Grill aus: Schalte ihn auf maximaler Leistung ein und schließe den Deckel. Lasse deinen Grill 10 bis 20 Minuten laufen, damit Fett oder Speisereste verbrennen können. Danach warte, bis er sich abgekühlt hat und wische ihn mit einem feuchten Tuch aus.
  • Leere die Fettauffangschale und den Fettauffangtopf. Kratze grobe Reste am besten mit einem Holzspatel aus.
  • Reinige deinen Grill regelmäßig von Grund auf. Eine ausführliche Anleitung hierzu findest du in unserem Blog Gasgrill reinigen.

Nützlich

Passend dazu